Silber_News.jpg

Silber-Gold-News

videocover-webinar_24.jpg

Webinar | Video: Gekürzt und ergänzt, April 2024

Fakten, Informationen und Hintergründe über Edelmetalle, insbesondere Silber.

Silber, das Gold des kleinen Mannes, wird eher unterschätzt und ist aktuell sehr gefragt und gleichzeitig knapp.

Hier geht es zum Video

Hier die wichtigsten Vortrags-Folien als Download (PDF)

Die Informationen hier dienen nur der Aufklärung und Meinungsbildung der Leser, es ist KEINE Kaufempfehlung!

Riesige Nachfrage nach Silber, bald zu wenig Rohstoff?

Indien kauft sehr viel Silber ein, China empfiehlt seinen Bürgern den Kauf von Silber, Silber als bester eletrischer Leiter für Solarbranche und für Elektronik sehr gefragt. Zudem haben Banken und Händler bereits Silberunzen (Futures) verkauft, die sie noch gar nicht haben. Und zwar im Gegenwert von rund 180 Produktionstagen aller Silberminen der Welt! Auch ohne diese versprochenen Silberunzen gibt es schon ein markantes Silberdefizit, dass sich dadurch nur noch vergrössert, sollten die Käufer des Papiersilbers auf die Auslieferung in physischem Silber pochen.

Silber hat seit Anfang Jahr um rund 27% zugelegt, weil Silber so knapp und die Nachfrage so gross ist. Ohne die Preismanipulation des Papiersilbers (Futures) siehe oben wäre der Silberpreis noch deutlich höher. Aber wenn die Reserven an physischem Silber z.B. an der Börse in London und New York (fast) zu Ende sind, dann wird der wahre Preis von Silber wieder zum Vorschein kommen. Ted Butler, Ed Steer, Werner Ullmann und viele andere Experten sprechen schon länger davon, dass dann der Silberpreis nochmals deutlich anziehen wird. Sie und viele andere Edelmetallexperten gehen davon aus, dass Silber heute unterbewertet ist.

Ed Steer schrieb am 25. Mai dazu, Auszüge aus seinem Newsletter vom Samstag durch Michael Burger

Die Menge an Silber, die physisch verschoben, abgezogen oder den Besitzer gewechselt wird, scheint mit jeder Woche neue Höhen zu erreichen... ganz zu schweigen von all den neuen Kontrakten, die für den Liefermonat Mai hinzukommen.

Um die anhaltende Nachfrage nach physischem Metall zu befriedigen, muss neues Silber aus anderen Quellen herbeigeschafft werden. Dies wird so lange andauern, bis die verfügbaren Vorräte aufgebraucht sind ... das wird der Moment sein, in dem JPMorgan & Friends aufhören, in das sich vertiefende strukturelle Defizit hinein zu verkaufen.

Die überwiegende Mehrheit der Edelmetalle in diesen Depots wird von denjenigen gehalten, die erst dann verkaufen werden, wenn der Silberpreis ein Vielfaches von dem beträgt, was er heute ist.  [...]

Aber der Trommelwirbel um das strukturelle Silberdefizit hat nicht nachgelassen - und wird es auch für eine sehr lange Zeit nicht tun, unabhängig davon, wie hoch der neue dreistellige Silberpreis ausfallen wird, wenn sich der Staub endlich gelegt hat.

Quelle: Ed Stter's Gold and Silver Digest, Auszug durch Michael Burger, 27.5.24

Ein bemerkenswerter Schritt, der den Silberpreis nachhaltig beeinflussen könnte

Der chinesische Staat scheint nun seine Bürger zu ermutigen, Silber statt Gold zu kaufen, angesichts der gestiegenen Preise für Gold. Diese neue Empfehlung mehr in Richtung Silber wird als vorteilhafter angesehen, da Gold aktuell hochpreisig ist. Die aktuelle Gold-Silber-Ratio bestätigt das. Ein Kilogramm Gold kostet gleich viel wie 83.7kg Silber (3.5.24, 22.32Uhr); es gab schon Zeiten, da war dieses Verhältnis bei 1:15 oder 1:30. Viele Experten sind sich einig, dass Silber im Vergleich zu Gold aktuell unterbewertet ist.

Vermutlich wissen die chinesischen Edelmetallexperten ganz genau, dass der Silberpreis durch verschiedene Aktuere an der Comex seit Jahrzehnten gedrückt wird und er deshalb unterbewertet ist. Dabei sind die realen Silbervorräte so gering wie lange nicht mehr und es herrschte eine Silber-Knappheit auf dem Markt. Die chinesische Regierung scheint zu ahnen, dass die Silber-Knappheit sich eines Tages deutlich auf den Silberpreis auswirken könnte. Nach dem Gesetz von Angebot und Nachfrage müsste der Silberpreis eigentlich schon seit längerem höher sein als jetzt.

Auch Indien kauft weiterhin fleissig Silber und hat im 2024 bereits 15.8% der ganzen Silberminen-Produktion von 2024 aufgekauft. Es bleibt spannend.

Aus dem Newsletter von Werner Ullmann, BB-Wertmetall, 4.5.24

Staaten bringen ihr Gold nach Hause (Notvorrat)

Mehrere afrikanische und nahöstliche Staaten ziehen ihre Goldreserven aus den USA ab und bringen sie nach hause. Das Vertrauen in den US-Dollar, in die amerikanische Wirtschaft und die aktuellen geopolitischen Spannungen haben diesen Prozess ausgelöst. Unter anderem Südafrika, Ägypten, Nigeria, Kamerun, Senegal, Algerien und Saudi-Arabien wollen die Abhängigkeit zu den USA verrringern. Während die unmittelbaren Auswirkungen auf die US-Wirtschaft begrenzt sein mögen, sind die langfristigen Folgen dieses Trends tiefgreifend und könnten möglicherweise die globale Finanzlandschaft umgestalten.

Ed Steer, Newsletter vom 2. Mai 2024

Was könnte dieser Trend für Private bedeuten?

Gold- und Silberreserven sind strategischer Art und nachhaltig. Es macht Sinn, dass diese in der Obhut der einzelnen souveränen Staaten oder Haushalte sind. Haben Sie an Ihren finanziellen Notvorrat gedacht?

Wir nehmen uns gerne Zeit für Ihr Anliegen: 062 961 89 48 | Ingeborg und Michael Burger-Günter

Silber gewinnt an Wert

Laut der regelmässig aktualisierten Tabelle von Silverprice.org hat der Wert von Silber in Schweizer Franken vom 1.1.2009 bis am 2.4.2024 pro Jahr im Durchschnitt um 6.5% zugelegt. In anderen Worten, im Vergleich zu Silber hat der Franken jedes Jahr um 6.5% an Wert verloren.

Mittlerweile kaufen auch Zentralbanken massiv Edelmetalle zu und legen ihre Währungsreserven in physischen Edelmetallen an. Es ist schon beachtenswert, dass diejenigen Banken, die Fiatgeld herausgeben, nun vermehrt wieder auf Edelmetalle als Wertspeicher setzen.

Thörigen, 2.4.2024 / mb

Silber als Chance

« Viele haben aus den Augen verloren, was für ein Investitionsschnäppchen Silber darstellt - der emotionale Ballast eines Vermögenswertes, der die Erwartungen nicht erfüllt hat, ist schwer zu überwinden. ... Verpassen Sie nicht die vielleicht beste Einzelinvestitionsmöglichkeit Ihres Lebens; die Silberpreise wurden zu lange künstlich unterdrückt, und das muss bald ein Ende haben. »  Ted Butler, Gold- und Silberexperte seit 1996

Der Silberpreis wird seit 1980 künstlich tief gehalten, indem gewisse Finanzinstitute, vorallem in den USA, den Silbermarkt mit "Papiersilber"schwemmen. Seit mehreren Jahren wird massiv mehr Silber gekauft als Produziert. Die Lagerbestände des frei verfügbaren Silber nehmen ab. Irgendwann wird die Wahrheit von Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen und nicht mehr das "billige Papiersilber". Dann, so sind sind sehr viele Experten einig, wird der Silberpreis eine deutliche Korrektur erfahren.

28. März 2024, Michael Burger

Indien kauft im Februar 2024 über 8% der Jahres-Silberproduktion

Die neuen Daten für Silberimporte nach Indien deuten darauf hin, dass Indien allein im Februar 2024 rund 70 Millionen Unzen Silber importiert hat. Die weltweite Jahresproduktion an Silber liegt bei rund 820 Millionen Unzen. Das heisst, dass Indien in einem Monat rund 8,5% der weltweiten Silberproduktion eines ganzen Jahres aufgekauft hat. Indien hat im Februar die gesamte Monatsproduktion aller Silberminen der Welt aufgekauft.

Quelle: www.investmentrarities.com/theodore-butler-silver-archives/

Mitte März 2024

Persönlicher Kontakt

Gerne nehmen wir uns Zeit für Ihre Anliegen: Persönlich. Professionell. Vertraulich.

Vereinbaren Sie mit uns einen Beratungs-Termin

Michael Burger-Günter
Infovita GmbH – damit es Menschen gut geht
CH-3367 Thörigen

Telefon: 062 961 89 48
E-Mail:   edelmetall(at)infovita.ch

Physisch in der Schweiz gelagertes Silber- und Goldgranulat | Silber- und Goldmedaillen

Unsere Währungen verlieren langfristig an Kaufkraft gegenüber Gold und Silber

  • Der Franken verlor über 70% an Kaufkraft in nur 20 Jahren – er ist noch die "stärkste Währung". Wobei eigentlich alle Währungen eine grosse Schwäche gezeigt haben in den letzten 20 Jahren in Bezug auf Kaufkraft im Vergleich zu Gold.
  • Der US Dollar verlor 82% an Kaufkraft seit 2000.
  • Der Euro hat ebenfalls über 80% seiner Kaufkraft im Vergleich zu Gold eingebüsst.
  • Das Britische Pfund büsste über 85% an Kaufkraft ein innert 20 Jahren im Vergleich zu Gold.

Silber konnte gemessen am "starken Franken" in den letzten Jahren im Durchschnitt um 5.9% pro Jahr zulegen. Das letzte Jahr war geprägt von einer Seitwärtsbewegung zwischen 21 - 25 Franken / Unze Silbergranulat. Wir sehen es noch immer als Chance zum Nachkaufen und haben das persönlich auch gemacht.

Gold legte im Schnitt um 7% pro Jahr zu im Vergleich zum Franken

Gerne beraten wir Sie in allen Fragen rund um physische Edelmetalle in der Schweiz.

Quelle

Wertentwicklung von Edelmetallen – Wertverlust von Währungen (Papiergeld)

Edelmetalle und Steuererklärung: Tipps und Video

Wir werden ab und zu gefragt wie man den Kontoauszug des S-Depositos für die Steuererklärung erstellt. Gerne haben wir für Sie eine Video-Anleitung zu diesem Thema erstellt, unten auch in schriftlicher Form. Gutes Gelingen, danke für das wertvolle Miteinander.

🎥 Video: Kontoauszug für die Steuererklärung erstellen (57 Sekunden, mit Untertiteln, ohne Ton)

Schriftliche ANLEITUNG Erstellung eines Kontoauszugs des S-Depositos

Automatisch werden unsere Kunden nicht von bb-wertmetall ag mit einer Abrechnungen bedient.

Aus Datensicherheitsgründen kann sich jeder S-Deposito Kunde selbst die Abrechnung über den Zugang zum 
S-Deposito Portal erstellen. Wenn man eingeloggt ist und unter 'Vertrag' geht, findet man die Funktion 'Abrechnung'. 
Hier würde man den Zeitraum eingeben:

Vom 01.01.2021 bis zum 31.12.2021. 

Und dann das Kästchen Steuererklärung anklicken. Dann öffnet sich das PDF mit der Abrechnung für 2021, diese 
kann man abspeichern bzw. ausdrucken.

Noch kein Deposito mit wertvollem Silbergranulat oder Fragen zu einem bestehenden Konto?

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin – wir haben Zeit für Ihre Anliegen: Persönlich. Professionell. Vertraulich.

Michael Burger-Günter | Peter Rahm
Infovita GmbH – damit es Menschen gut geht

Telefon: 062 961 89 48
E-Mail:   edelmetall(at)infovita.ch

silber_dollar_euro_kreditkarten_istock_600x600.jpg

Warum ist Silber solchen Schwankungen unterworfen?

Recherche, 26. August 2021

Silber ist wie andere Wertanlagen regelmässigen Schwankungen unterworfen. Kurzfristig haben unter anderem folgende Gründe für die erwähnten Schwankungen gesorgt:

  • Der US-Dollar beeinflusst den Silberpreis
  • Erholen sich Konjuktur und Arbeitsmarkt, gerät der Silberpreis zeitweilig unter Druck
  • Preismanipulationen
  • Papiersilber

Aktuell scheint es ein Silberpreis-Ringen um den effektiven Wert von Silber versus US-Dollar und Spekulanten zu geben.

Es spricht jedoch vieles dafür, mit Silber zu diversifizieren. Einige nutzen die aktuell tieferen Silberpreise jeweils zum Nachkaufen. 

Hier den ganzen Artikel lesen

Silber – ein rares Multitalent

25. Mai 2021

Silber weist eine größere Farbhelligkeit, Polierfähigkeit und ein höheres Reflexionsvermögen als die anderen Edelmetalle auf. Die elektrische Leitfähigkeit und Wärmeleitfähigkeit von Silber sind unübertroffen. Silber ist leicht zu verarbeiten und sehr stabil. Es geht nur mit wenigen Substanzen wie Schwefelverbindungen chemische Reaktionen ein. 

Es wird fast ausschließlich als Legierung mit Kupfer verwendet, da Silber in Reinform zu weich ist. Eine Farbveränderung des Silbers tritt durch die Vermengung mit Kupfer nicht auf.

In reiner Form kommt das weiße Edelmetall noch seltener vor als Gold. Stattdessen fallen rund 70 Prozent der Silberproduktion bei der Kupfer-, Blei- und Zinkförderung an. Pro Jahr werden nur etwa 20.000 Tonnen Silber gewonnen. Laut Experten reichen die weltweiten Silbervorräte noch für gut 20 Jahre. Der Verbrauch nimmt aktuell zu.

Quellen

www.finanzen.ch/rohstoffe/silberpreis 
www.gevestor.de/details/so-viel-silber-gibt-es-noch-weltweit-757952.html

Erichsen: Ich kaufe SILBER!

20. Mai 2021

Der deutsche Finanzanalyst Lars Erichsen ist seit 25 Jahren hauptberuflich in den Finanzmärkten aktiv und verschenkt derzeit seinen Spezial-Report «Erfolgreich Geld anlegen» auf seiner Homepage. Er geht in seinem Youtube Video vom 19.04.21 der Prognose der Citi Groupe im Wirtschaftsmagazin Forbes nach, warum das Silber in diesem Jahr bis auf 100 Dollar pro Unze steigen könne.

Silber hat grosses Potential

Folgende Gründe werden genannt: Silber ist ein sehr wichtiges Industrie- und High-Tech-Metall. Über 60 Prozent der Silberproduktion wird von der Industrie verbraucht (Elektroautos, Handys, Photovoltaik etc.). Silber hat zudem eine höhere Korrelation zur Inflation als Gold. Silber wird fortwährend zu einem sehr hohen Prozentsatz aufgebraucht. 2/3 davon landen auf den Müllhalden unserer Welt. Das macht Silber zu einem knappen Gut. Die Wartezeiten für die Produktion von neuen Silbermünzen sind in den letzten Monaten von 2-3 Wochen auf 5-6 Wochen gestiegen. 

Fazit

Silber ist aktuell sehr gefragt, scheint ein guter Inflationsschutz zu sein und hat Potential. Wichtig zu wissen: Silber unterliegt normalerweise stärkeren Schwankungen als Gold.

Quellen 

https://youtu.be/WEj5DB-4Dhs 
www.lars-erichsen.de

Montage_Panorama_Silber_Edelmetall.jpg

Kontaktdaten

Gerne nehmen wir uns Zeit für Ihre Anliegen. Vereinbaren Sie mit uns einen Beratungs-Termin.

Infovita GmbH – damit es Menschen gut geht, CH-3367 Thörigen

Telefon: 062 961 89 48
E-Mail:   edelmetall(at)infovita.ch


Inflation 2021: Wird es ernst?

17. Mai 2021

Was tun gegen die beginnende Inflation? Florian Homm, Deutschlands bekanntester Ex-Hedgefonds-Manager mutierte nach zwanzig Jahren als Berater von Milliardären zum Berater von Privatanlegern. Die Wandlung vollzog sich in einem beruflichen Timeout, während dem Homm seinen ungestillten Sinnfragen nachging und Antworten darauf im christlichen Glauben fand.

Seine wertvollen Tipps und Kommentare sind nun gratis auf Youtube zu hören. Er warnt wiederholt vor Inflation und zeigt aktuell auf, wie weit diese fortgeschritten ist. Die Gründe dafür sind vielfältig, aber Tatsache ist, Nahrungsmittel und Rohstoffe verteuern sich stetig. Der Holzpreis verdoppelte sich innert Jahresfrist. Homms Rat um finanziell der Geldentwertung vorzubeugen: Investieren Sie in Sachwerte. Allen voran sollte man heute in Edelmetalle mit den «Krisenrettern Gold und Silber» anlegen. 

Quellen

https://www.youtube.com/channel/UC9Iq-yi4q3lsnSEXltzpqcQ 
www.florianhomm.net 


Mehr über Silber und Gold lesen

  • Fakten und Hintergründe

  • Warum Silber smartes Geld ist

  • Physisches Silber und Gold – verschiedene Möglichkeiten

.

Smart anlegen

.

Für die Redaktion und die Kurz-News verantwortlich

  • Michael Burger

Mehr über uns ...

Anmelden