allergiene_panorama_deposit.jpg

Allergien, Asthma

Dank Fasten: Heuschnupfen und Zitrusallergie weg

Im Alter von 20 Jahren hatte ich zum ersten Mal den Heuschnupfen gekriegt. Innert weniger Jahren hat sich die Allergie auch auf Zitrusfrüchte ausgeweitet

Anti-Allergiemittel, Desensibilisierung-Behandlung oder Depot-Spritzen brachten nur beschränkt Linderung. Oft war ich tageweise arbeitsuntauglich, wenn ich zu spät mit der Medikamenten-Aufnahme begonnen hatte. Als ich vor 12 Jahren wegen Bluthochdruck von meinem Arzt nahegelegt bekam, mein «Leben» zu überdenken, falls ich nicht noch stärkere Medikamente zu mir nehmen wolle, begann ich mich ernsthaft nach Lösungen zu erkunden.

So bin ich auf Literatur zum Thema Heilfasten gestossen. Ich folgte entsprechenden Ratgebern und bereitete mich auf eine 12-14 tägige Kur vor. Ich habe diese Tage sehr positiv erlebt und dann ganz bewusst die Ernährung umgestellt mit viel Rohkost und schonend gekochtem Gemüse. Dazu fing ich wieder an regelmässig Sport zu treiben und viel im Freien zu laufen.

Innert weniger Monate konnte ich nicht nur das Gewicht um 12 kg reduzieren, sondern auch der Blutdruck sank auf nur noch «leicht erhöhte Werte». Zu meinem Erstaunen stellte ich dann im Frühsommer fest, dass, obwohl die Pollenzeit bereits angebrochen war, ich keine allergischen Symptome hatte. Dies hielt tatsächlich dauerhaft an. Sowohl der Heuschnupfen, als auch die Allergie auf Zitrusfrüchte gehören seither der Vergangenheit an. Roland Schneider, Oktober 2016

​Schwere Allergien verschwanden mit Ernährungsumstellung

Ganz allgemein fühle ich mich so fit und leicht wie noch nie in meinem Leben, es ist als hätte ich Flügel erhalten!

Esse seit dem Seminar im Herbst 2014 70% Rohkost, vegetarisch und ohne Weizen, Zucker, Mikrowelle und Fertigprodukte. Trinke nur noch Wasser und ungesüssten Tee. In den vergangenen Tagen hatte ich wieder meine Allergietests. Zuerst auf der Haut und dann Tests im Blut. Die Spezialistin konnte die Resultate kaum fassen! Denn mein Patienten-Dossier sagte ihr, dass ich hyperallergisch wäre. Nichts hat angegeben. Ich erzählte ihr bei der Probenentnahme von meiner Ernährungsumstellung, daran glaubte sie aber nicht, sowas würde ihrer Erfahrung gemäß nicht viel nützen. Als aber eine Woche später auch die Laborberichte allesamt top waren, musste sie zugeben, es müsse wohl etwas Wahres dran sein. Denn nicht mal das Hunde Haar hat angegeben!

Auch jegliche Spur von Asthma ist weg. Und die Hämoglobin-Werte sind nun wieder normal, die waren viel zu hoch. Benötige kaum mehr Schmerzmittel. Als ich mit 70% Rohkost begann wog ich 60 kg, später 52 kg und nun mit Training (Klimzüge, Kniebeugen, Spaziergänge, bewusste Atmung) 54 kg. Mein Körperfettanteil steht noch bei 19%, vorher waren es 25%.

Nebst gesundem Essen, lass ich meine verletzte Seele von Jesus heilen, indem ich grad Gebetsseelsorge „geniesse“. Wobei geniessen das falsche Wort ist, wenn Gottes Geist eine Baustelle aufzeigt, ist das emotional harte Arbeit. Eine geheilte Seele bedeutet, ein gesundes und starkes Immunsystem und das wiederum einen gesunden Menschen. … Dieses Erleben ist für mich in erster Linie aber ein Wunder Gottes! …

Dies führt dazu, dass ich auch in unserer Wohnung entrümpeln und Ordnung schaffen kann, was wiederum mehr Lebensqualität bedeutet. Andrea, Februar 2015

Schwarzkümmel und Kapern – super Kombination gegen Allergien, Heuschnupfen, Pollenallergie

Die Kombination von Schwarzkümmelöl und Kapernextrakt-Kapseln erleichtern unseren Söhnen die Heuschnupfenzeit enorm. Letzten Frühling merkte der Jüngere kaum etwas vom Pollenflug, obwohl er sonst unter dieser Allergie litt. Auch der Ältere bestätigte mir, wie ihm die Kapernextrakt-Kapseln helfen würden gegen die Allergie. Die lästigen Beschwerden wie starkes Jucken in der Nase oder brennende Augen sind mit Schwarzkümmelöl und Kapernextrakt viel weniger geworden. Wir staunen! Frau H.N. im Toggenburg

Kaum noch Heuschnupfen-Beschwerden dank Schwarzkümmelöl

Mein Mann hatte starke Beschwerden mit den Pollen der Haseln und der Birke. Seit er Schwarzkümmelöl nimmt, hat er kaum noch Beschwerden. Das ist wirklich super! Monsieuer Houmard

​Pollenallergie, das hat mir gut geholfen

Seit der Schwangerschaft unseres 2. Kindes kämpfe ich mit einer Pollenallergie, die früh im Jahr einsetzt. (ab Mitte Februar). Meine Augen brennen, die Nase läuft und brennt, ich muss öfters Niessen – ich litt sehr stark darunter.

Während der 3. Schwangerschaft waren die Beschwerden gar noch stärker. Heuer probierte ich die Kapern-Extrakt-Kur sofort nach den ersten Beschwerden. Die Beschwerden sind im Vergleich zu früher viel weniger geworden – Kapern-Extrakt hilft mir enorm.

Ich bin nicht müde tagsüber, als Mutter von drei Kindern schätze sehr. So wende ich sie an: Sobald ich ein Brennen verspüre nehme ich eine Kapsel; manchmal bis zu 6 oder 8 Stk am Tag. So bleibt es beim Brennen oder wenn ich genug nehme dann geht es mir sehr gut damit. Frau Rahel H., 13. März 2017

​Weniger Müde während der Pollensaison, Symptome dank Naturprodukten viel weniger

Unsere ganze Familie nimmt die Kapern-Extrakt-Kaseln und auch Schwarzkümmelöl-Kapseln. Wir sind sehr zufrieden. Da wir speziell sehr starken Heuschnupfen von den Gräser bekommen, haben wir die Kapernkapseln den ganzen Sommer dabei.

Ich habe (während der Pollenflugzeit) oft Mühe beim Atmen, die Zunge beginnt zu jucken und der Hals wird trocken ist. Mit den Kapernextrakt-Kapseln werden die Symptome reduziert; ich kann wieder atmen. An den Tagen an denen es wenig Graspollen hat gehen die Symptome schnell weg. Bei den Anti-Histaminen wird man oft müde, doch bei den Kapern ist das überhaupt nicht der Fall. Super finde ich auch das man die Dosis je nach Tag und Stärke der Symptome verändern kann.

Ich empfehle während der „Heuschupfenzeit“ immer eine Kapsel pro Tag zu nehmen. So reagiert der Körper schneller auf die Kapern wenn man sie wirklich braucht und mehr nehmen muss. Irène, 28.6.2016

​Schwarzkümmelöl – super gegen Allergien

Die Schwarzkümmelölkapseln sind für mich super. Ich nehme täglich eine Kapsel und habe praktisch keine Beschwerden mehr. Sonst hatte ich oftmals grosse Mühe: Jucken in den Augen und in der Nase. Herr L. im Kanton Zürich

Starke Pollenallergie – Beschwerden sind weg

Ich litt stark an Pollenallergien, die vor allem die Bronchien befielen (Asthma ähnlich), so dass ich oft kaum atmen konnte. Andere Calcium- und Magnesiumpräparate halfen mir nicht. Seit ich regelmässig die Urmineralien verwenden sind die Beschwerden weg und ich benötige keine anderen Medikamente mehr. Auch mein Haar ist wesentlich stärker und fester geworden. Frau C.W. in Austria, Mai 2015

Heuschnupfen - so hilft die Natur

Heuschnupfen – Symptome verschwunden Nehme seit April 2011 regelmässig Schwarzkümmel- und Kapern-Extrakt mit Erfolg gegen meinen Heuschnupfen ein. Seither sind die lästigen Symptome wie Augenbrennen und Jucken in der Nase verschwunden – auch im Frühling 2012 geht es mir wieder gut. Ab und zu muss ich noch niessen, aber ich leide nie mehr so stark darunter wie vorher. Bin begeistert. Frau M.R. in GR, 3.4.2012


Mit Freunden teilen

Anmelden